Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten
  • Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten
  • Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten
Männer T-Shirt

Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten T-Shirt

Einer unsrere absoluten Bestseller. In Anlehnung an den von Walter Ulbricht getätigen Satze: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“ ist dies lustige T-shirt Motiv entstanden. Der Flughafen in Berlin BER sollte schon seit Jahre fertig gestellt sein. Es bleit die scherzhafte Vermutung: Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten. Fun-Shirt im coolen Design. Damit fällst Du auf und hast die Lacher auf Deiner Seite.
Produkt Informationen

Klassisch geschnittenes T-Shirt für Männer. 100% Baumwolle. Marke: B&C
#5e843b7622250978b8438d7e_6_2
Farbe:

Größe:

Menge:

Preis:
19,99 EUR

Lieferung in 3-5 Tagen
30 Tage Umtauschrecht

Produktdetails

Kompromisslos klassisch: Unser aller Lieblingskleidungsstück in seiner puristischsten Erscheinungsform. Ein absolutes Basisteil für jede Lebenslage.

  • Hochwertige Verarbeitung: doppelte Nähte an den Säumen
  • Herstellerbedingt sind nur folgende Farben erhältlich in Größe 3XL und 4XL: Weiß, Schwarz, Navy, Rot und Grau Meliert
  • Gerader Schnitt
  • Robuste Stoffqualität: 185 g/m²
  • Material: 100% Baumwolle (außer grau meliert: 85% Baumwolle, 15% Viskose)

GrößeSMLXLXXL3XL4XL
Maß A (cm)70,072,074,076,078,080,082,0
Maß B (cm)48,051,054,057,060,063,066,0



Niemand hat die Absicht einen Flughafen…

Unser lustiges Fun Shirt für jede Gelegenheit und nicht nur für Berliner. Das Shirt „Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten“ gehört zu unseren meist gefragten T-Shirts und hat deshalb einen Platz in unserer Bestseller Liste gefunden.

Nach 14 Jahren Bauzeit soll es im Oktober 2020 endlich soweit sein und der Flughafen Berlin BER soll eröffnen. Seit wir uns diesem Thema gewidmet haben ist unser Flughafen Berlin T-Shirt „Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten“ ein absoluter Bestseller. Dabei soll das Shirt mit einem Augenzwinkern ein großes Chaos in der deutschen Baugeschichte beleuchten.
Warum auch Du unbedingt dieses T-Shirt besitzen solltest und weitere spannende Fakten über den Flughafen Berlin BER erfährst Du in diesem Beitrag!

Fakt 1: Die geplanten Kosten des Flughafen BER haben sich bis heute mehr als verdoppelt

Ja, das ist leider wirklich wahr. Im September 2006 hatte man mit Kosten von ca. 2 Milliarden Euro gerechnet. Eine Summe, die damals optimistisch aber als realistisch eingestuft wurde, von sogenannten Experten. Bis heute hat der Flughafen nun allerdings schon mehr als 5 Milliarden verschlungen und es werden sekündlich mehr. Aktuell plant man mit 6,44 Milliarden Euro Kosten bis zur Eröffnung 2020. Allerdings wissen wir aus der Vergangenheit ja, dass Planen nicht unbedingt zum Spezialgebiet der BER Verantwortlichen zählt.

Allerdings hoffen wir sehr, dass die Kosten nicht noch weiter steigen. Denn nur zum Vergleich, laut der Webseite Flughafen-Berlin-Kosten.de könnten mit den aktuellen Kosten bisher über 7 Millionen Kita Plätze geschaffen werden. Oder man hätte den Flughafen Tegel einfach noch schlappe 57 Jahre weiterbetrieben mit dem Geld. Ach was wäre da alles möglich gewesen.

Wollte da jemand einen Flughafen errichten?

Da lässt sich doch festhalten, dass man vielleicht wirklich darüber nachdenken hätte sollen keinen Flughafen zu errichten. Mit unserem T Shirt zum Flughafen Berlin können wir zumindest mit ein bisschen Humor darauf aufmerksam machen, was für eine schöne Scheiße das Ganze doch ist.

Fakt 2: Leere S-Bahnen am Bahnhof BER

Ein wichtiger Punkt, damit Anlagen und Gleise weder verrosten noch schimmeln. Aus diesem Grund fährt Werktags eine leere S-Bahn durch den Bahnhof und zwar Nachts zwischen viertel vor drei und viertel vor 4.

Für uns super interessant und doch stellt sich uns eine Frage. Bei der allgemeinen Pünktlichkeit was sowohl den BER als auch die deutsche Bahn angeht, fährt die Bahn dann wirklich Nachts dadurch? Und wenn ja, woher weiß man, dass sie wirklich durchgefahren ist, schließlich ist die Bahn, bis auf den Fahrer, ja leer.

Wenn jetzt noch Schimmel kommt, kann man den Flughafen gleich wieder abreißen

Interessante Fragen und ein sehr interessanter Fakt meiner Meinung nach. Übrigens aus gleichem Grund, nämlich der Schimmelvorsorge, werden auch täglich alle Wasserhähne einmal aufgedreht und zwar per Hand, sowie die Fenster geöffnet und Möbel von Teppichen gerückt. Vielleicht wäre das ja ein guter Job für Studenten in der Nähe? Wasserhahnaufundzudreher?

Fakt 3: Beton und Mauern beim Flughafen BER – Mit Mauern kennen Sie sich ja aus

Hier wären wir schon wieder bei unserem Berliner Flughafen Shirt, bzw. bei Alter Ulbricht und seinen Mauern, die er nicht errichten will. Beim Flughafen BER musste man noch etwas mauern. Ja, nicht ganz optimal das Wortspiel, aber was Besseres fiel uns jetzt auch nicht ein. Allerdings noch immer besser als so manche Planung der BER Verantwortlichen. Die nämlich haben Rolltreppen bestellt, die dann leider doch zu kurz waren.

Was bedeutet das? Man mauert einfach vier Stufen dazu. Wenn Du jetzt denkst, das passt doch nicht zusammen, dann hast Du vollkommen recht. Man fährt nun also die Rolltreppe hoch oder runter und muss dann doch leider 4 Stufen zu Fuß aus eigener Kraft gehen, weil die Rolltreppe aus Versehen zu kurz bestellt wurde. Wer konnte denn auch ahnen, dass man noch einmal umplanen muss. Sowas ist in einem Großprojekt doch wirklich nicht vorherzusehen.

Stahl und Beton und Flughafen passen scheinbar nicht

Aber nicht bei den Mauern hat man so manches falsch geplant, auch beim Stahl und Beton fehlte anscheinend Knowhow. Zumindest können wir uns anders nicht erklären, wieso man bei einem Parkhaus zu wenig Stahl im Beton verbaut. Denn genau das ist passiert. Sind wir nicht eigentlich für unsere Stahl-Industrie bekannt? Darf sowas dann vorkommen?
Zweiter Punkt, der dann in der Folge unweigerlich zu einem echt blöden Problem wird: Man hat die Träger im Parkhaus zu weit auseinander gebaut.
Das Ende vom Lied dieser aller Probleme. Die Parkdecks hängen nun durch und produzieren endlos Risse. Hier lauert also wieder Renovierungsbedarf. Hurra! Als ob es das erste Parkhaus gewesen wäre, was in Berlin gebaut wird…

Fakt 4: Skurrile Probleme, die man sich einfach nicht vorstellen kann. Hatte etwas niemand die Absicht einen Flughafen zu errichten?

Es gibt einige Probleme am Flughafen BER, die könnte man gänzlich ohne Zusammenhang lesen und wüsste genau zu welchem Bauprojekt sie gehören. Schade, dass es tatsächlich bereits so weit gekommen ist. Im Grunde steht der Flughafen Berlin, also der neue, der BER, für sämtliche Baupannen, die überhaupt geschehen können.

Da wären zum Beispiel das Licht, welches sich nicht abschalten lässt und somit dauerhaft brennt. Und apropos brennen: Die Feuerwehr könnte im Falle eines Brandes auch so ihre Probleme bekommen, fehlen doch noch etliche Raumnummern am Flughafen, weil das ursprüngliche Raumnummernsystem leider nicht erweitert werden konnte. Der Flughafen aber schon. Hier ist also auch noch dringender Handlungsbedarf. Immerhin scheint der Brandschutz, der in der Vergangenheit etliche Male Probleme bereitet hat, ansonsten mittlerweile stabil zu sein.

Perfekte Verkehrsanbindung

Aber immerhin kommen wir, sollte der Flughafen tatsächlich irgendwann einmal eröffnen, perfekt mit dem Auto hin. Schließlich führen die A113 und A110 in Richtung des BER. Gut, wir geben zu, diese Autobahnen könnten mit Eröffnung stark überlastet sein, weil sie nicht für so viel mehr Verkehr ausgelegt sind, aber man fährt doch gerne Mal 5 Stunden früher los um seinen Flug pünktlich zu bekommen, oder? Nun ja, vielleicht aber auch besser 6 oder 7 Stunden früher, man braucht ja schließlich noch einen Parkplatz und davon gibt es leider nur halb so viele, wie bspw. am Flughafen Düsseldorf, der jedoch die selbe Flugkapazität bietet. Also bleibt wohl am Ende doch nur mit der Bahn fahren. Das klappt ganz bestimmt…

Fakt 5: Lärmschutz, Schadenersatz, Abfindungen und Korruption – Eine lange Liste von Gerichtsverfahren am BER

Ja, so ein Großprojekt ist schon ein schwieriges Unterfangen, keine Frage. Das geben wir auch zu und wir würden und selbst nie an ein solches Projekt wagen. Manches allerdings ist dann letztlich einfach traurig, was alles passiert.

Nehmen wir bspw. den Lärmschutz. Das so ein Flughafen Lärm verursacht sollte jedem klar sein. Auch den Planern hätte klar sein müssen, das aufgrund dessen sehr schnell, sehr viele Klagen von Bürgern mit Wohnsitz in der Einflugschneise kommen würden. Insgesamt muss daher die Fluggesellschaft in etwa 700 Millionen Euro für Lärmschutzmaßnahmen an die Eigentümer zahlen. Andererseits ist das doch gar nichts im Vergleich zu dem, was der Flughafen sonst kostet.

Schlappe 7 Eröffnungstermine, welcher wird wohl der 8.? Es scheint: Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten!

Daneben ist der Oktober 2020 bereits der siebte geplante Eröffnungstermin. Das führt nicht nur zu erheblichen Mehrkosten, der durch den Bau entsteht, sondern auch zu Problemen bei Unternehmen, die unmittelbar mit dem Flughafen in Verbindung stehen. Bspw. Fluggesellschaften, Verkehrsunternehmen oder Einzelhandelsgeschäfte. Einige hiervon haben Schadensersatz aufgrund der geänderten Öffnungstermine geltend gemacht.

Daneben kommen dann noch Dinge wie Abfindungen für gefeuerte Flughafenchefs oder Korruptionsstrafen für ehemalige Verantwortliche des Flughafens. All das sind weitere Pannen, die dieser Flughafen bisher erlebt hat.

Es gibt noch so viel mehr, doch das sprengt den Rahmen

Man könnte noch viel mehr über die Pleiten, das Pech und die Pannen des Flughafen Berlins schreiben. Wahrscheinlich gibt es bereits jetzt einige Autoren und Journalisten, die ganze Bücher verfasst haben und mit Eröffnung des Flughafens in den Handel bringen werden.

Wir dagegen bleiben lieber bei unserem Kerngeschäft. Den T-Shirts. Aus diesem Grund haben wir das Flughafen Berlin Shirt designt. Damit könnt ihr protestieren, den Flughafen auslachen, eure Wut herausschreien oder einfach nur einen Witz auf Kosten des BER machen. Wir jedenfalls sind weiterhin davon überzeugt, dass dafür noch viel Potential übrig ist.

Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten – Was wollen wir mit dem Flughafen Berlin Shirt aussagen?

Es hätte alles so schön sein können. Mit einer geplanten Bauzeit von ca. 5 Jahren im September 2006 gestartet wollte man mit dem Flughafen BER die internationalen Flughäfen Schönefeld und Tegel 2011 ersetzen. Nun ja, was daraus geworden ist, sieht man ja. Das gute daran ist: Ohne diese Fehlplanungen wäre unser Shirt – Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten – nie erschienen. Wenigstens das ist dabei rauskommen. Ein schwacher Trost bei der Menge an Geldverschwendung.

Und irgendwie erinnerte uns das an eine andere bauliche Tragödie in Deutschland. Am 15. Juni 1961 nämlich sagte DDR-Staatschef und SED Parteichef Walter Ulbricht wortwörtlich: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“
Gut, zwei Monate später war die Aussage dann hinfällig und eine Mauer wurde errichtet. Der Rest ist Geschichte, die sich hoffentlich nicht wiederholt. Wir nehmen diesen Satz scherzhaft auf und verkünden – natürlich mit dem nötigen und respektvollen Augenzwinkern: Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten.

Aber wo sind da jetzt die Parallelen?

Die Versprechen einiger mächtiger Menschen sind zuweilen ziemlich daneben, wie wir finden. Der eine verspricht keine Mauer zu bauen und revidiert sein Versprechen nur 2 MONATE! Später.
Ein anderer verspricht innerhalb von 5 Jahren einen Flughafen zu bauen und muss auch dies wenige Monate später korrigieren. In beiden Fällen müssen am Ende die Bürger des Landes darunter leiden.

Wir haben dieses unglaubliche Handeln aufgenommen und versucht es irgendwie mit Humor zu nehmen. Denn nur wer gewisse Dinge mit Humor nehmen kann, hat Spaß am Leben, nicht wahr? Heraus kam dabei unser Flughafen Berlin T-Shirt „Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten“.

Wenn Du dir auch verarscht vorkommst, was den Bau des Berliner Flughafens angeht und auch weiterhin nicht damit rechnest, dass er im Oktober 2020 eröffnet wird, dann zeige es der Welt und vor allem den Verantwortlichen des BER mit diesem Fun Shirt und bestelle es noch heute online. Denn wer weiß, wie lange es noch verfügbar sein wird. Aber alleine aus Erinnerungsgründen werden wir wohl „Niemand hat die Absicht einen Flughafen zu errichten“ weiterhin in unserem T-Shirt Portfolio behalten.

Schreibe einen Kommentar